„Ich will nur Shape, keine Muskeln!“

Ich kann euch gar nicht sagen, wie oft ich das bereits gehört habe. „Ich will nur ein bisschen straffer werden, Fett abbauen, abnehmen. Aber Muskeln? Nein bloß nicht. Ich will ja nicht aussehen wie ein Mann!“ Liebe Freundinnen, liebe Bekannte, liebe Mädels im Fitnessstudio, wenn ich das höre, würde ich das Gespräch am liebsten an dieser Stelle beenden. Straff und knackig werden ohne Muskeln aufzubauen. Aha. Das widerspricht sich irgendwie.

Okay, ich kann verstehen, dass jeder ein anderes Schönheitsbild hat und nicht jeder sichtbare Muskeln attraktiv findet. Manche mögen am liebsten ganz schlank sein, andere kurvig, wieder andere muskulös und so weiter. Aber wie kommt ihr auf die Idee, dass euch ein paar Gewichte aussehen lassen wie ein Mann? Ich kann euch sagen, Muskeln aufzubauen passiert nicht über Nacht. Und damit ihr ausseht wie Bodybuilder(innen), müsst ihr schon deutlich mehr machen, als ein paar Hanteln zu bewegen.

Jedenfalls, was ich damit sagen möchte: Wenn ihr einen knackigen Hintern wollt und Arme, die später mal nicht wackeln wie Pudding, dann solltet ihr ab und zu mal Krafttraining machen. Denn vom Cardio werdet ihr weder straffe Oberschenkel noch einen schönen Rücken bekommen. Habt keine Angst vor Gewichten!

Und lasst die Zahlen auf der Waage mal Zahlen sein. Dass man beim Krafttraining zunächst an Gewicht zunimmt, ist nur logisch. Denn Muskeln sind nun einmal schwerer als Fett. Trotzdem können 65 kg muskulöser Körper viel hübscher sein, als 60 kg ohne Muskeln. Also achtet nicht darauf, was ihr auf der Waage seht, sondern was euch der Spiegel zeigt! Wenn ihr trotzdem die Kontrolle über euren Körper behalten wollt, macht Fotos. So lassen sich Fortschritte gut festhalten und dokumentieren.

Hab ich euch immer noch nicht überzeugt? Dann kommen hier …

5 Gründe, warum Frauen Krafttraining machen sollten

  1. Weil Muskeln Kalorien verbrennen!

Der wohl größte Vorteil, den das Krafttraining mit sich bringt ist, dass man nicht nur während des Trainings Kalorien verbrennt (wie beim Cardio), sondern auch danach (Nachbrenneffekt). Außerdem erhöht man mit einem muskulösen Körper seinen Grundbedarf an Kalorien, wird also zu einem wahren Kalorien-Hochofen und kann mehr essen, ohne zuzunehmen!

  1. Für einen straffen Körper

Viele Frauen denken, dass Kraftsport sie maskulin aussehen lässt und sie zu massig werden. Diese Sorge ist unbegründet, denn das Einzige, was dich breit erscheinen lässt, ist das Fett über der Muskulatur. Krafttraining kann deinen Körper sogar femininer werden lassen, da man durch gezielte Übungen beispielsweise mehr Taille und einen runden Po bekommen kann. Auch Cellulite hat keine Chance mehr, wenn das Fett unter der Haut in Muskeln verwandelt wird. … Unter der Haut kann immer entweder Fettgewebe oder Muskulatur sein. Was ist dir lieber?

  1. Für mehr Gesundheit

Krafttraining macht deinen Körper gesünder. Nicht nur werden deine Muskeln stärker, sondern auch Knochen und Bindegewebe. Dein Rücken wird gestärkt und somit Rückenschmerzen bis zu 80 % reduziert! Außerdem kann das Risiko für viele chronische Krankheiten, wie z.B. Herzerkrankungen, Krebs, Osteoporose, Diabetes usw. verringert werden.

  1. Für mehr Energie

Starke Muskeln machen einfach Spaß! Du wirst bald merken, dass du im Alltag mehr Energie hast, dich einfach viel vitaler, fitter und glücklicher fühlst. Krafttraining nimmt dir also nicht, wie viele denken, die Energie, sondern schenkt dir auf Dauer neue.

  1. Für dich selbst – eine starke Frau

Sich stark zu fühlen, das fühlt sich wirklich toll an. Das Äußere überträgt sich auf das Innere. Die Fortschritte, die du beim Krafttraining machst, geben dir mehr Selbstvertrauen und stärken nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Charakter. Probier es aus und merke, wie gut man sich fühlt. Stark und selbstbewusst.

Strength is not only for men!

Eure Mirjam 🙂

Dieses Video wird dir auch gefallen!

3 Kommentare

  1. Hey Mirjam,

    Ich glaube, die wichtigsten beiden Punkte, hast du gleich zu Beginn gemacht:

    1) Hab keine Angst davor auszusehen wie der Hulk – nur weil du einmal eine Kurzhantel vom Boden aufhebst. 😉

    2) Egal was die Waage zeigt: Es kommt drauf an, wie du dich fühlst und wie dir dein Spiegelbild gefällt.

    Bodybuilder stecken viel Zeit, Überlegung und Effort in ihr Training, um so auszusehen, wie sie aussehen: Sie WÜNSCHTEN es wäre so einfach Muskelberge aufzubauen, wie manche Mädels es befürchten ;). Krafttraining macht das Gegenteil: Du bekommst endlich den athletischen Körper, den du dir immer schon gewünscht hast.

    Schmeiß deine Waage weg. Ernsthaft. Der Tipp, den eigenen Fortschritt stattdessen mit Fotos zu trocken gefällt mir! Eine andere Methode ist, mal zu beobachten, wie deine Klamotten sich beim Tragen anfühlen. Wenn die Hose auf einmal nicht mehr zwickt und du sie sogar anziehen kannst, ohne den Knopf zu öffnen, dann kann dir egal sein, was auf der Waage steht 🙂

    Danke für den prima Beitrag!

    Alles Liebe
    Sarah

    PS: Hab jetzt ernsthaft Lust SOFORT war schweres zu heben 😉

  2. […] Dein Körper kann viel mehr Energie verwerten, wenn er mit Muskeln bestückt ist, die den ganzen Tag – selbst wenn du gerade keinen Sport machst – Kalorien verbrennen! Deshalb ist Krafttraining nicht nur für die Optik deiner Sommerfigur förderlich, sondern hilft dir auch auf lange Sicht, mehr Energie zu verbrennen und ist ein genialer Schutz gegen den Jojo-Effekt! Warum auch Frauen unbedingt Krafttraining machen sollten, liest du hier. […]

Kommentieren Sie den Artikel

Dein Kommentar
Dein Name