Summerbodies are made in the winter!

Im Januar startet die erste große Motivation, endlich an der gewünschten Sommerfigur zu arbeiten. Die Fitnessstudios füllen sich und viele Menschen starten Abnehmprogramme oder Diäten. Es ist sicher nicht schlecht, die Neujahrs-Motivation zu nutzen, um eine Veränderung einzuleiten. Leider verleiten aber viele Programme wie Size Zero und Co. sehr stark zum Jojo-Effekt.

Zu extreme Abnehmprogramme führen oft zum Jojo-Effekt

Über Wochen hinweg werden bei Diätprogrammen Kalorien und Kohlenhydrate stark reduziert und zusätzlich zu Sport-Einheiten aufgefordert. Natürlich verliert man durch das hohe Kaloriendefizit meist schnell einige Kilos. Ab einem gewissen Punkt wird der Körper allerdings nicht mehr mitmachen und wenn das Abnehmprogramm geschafft ist, verfallen die meisten Menschen danach wieder in alte Gewohnheiten. Nachdem der Körper über Wochen gefühlt im Notstand war, freut er sich jetzt natürlich umso mehr über die Kalorien und speichert oft die Energie als Fettreserve. Nicht selten nehmen Menschen so nach einer Diät sogar noch mehr zu.

Echte Veränderungen statt Schneller Diät

Das hörst du jetzt sicher nicht zum ersten Mal, aber natürlich ist eine Grundumstellung zum bewussteren Leben viel besser als eine schnelle Diät. So musst du nicht jedes Jahr für die Sommerfigur eine qualvolle Diät halten, sondern findest einen Weg, wie du das ganze Jahr über fit und zufrieden deine persönliche Wunschfigur halten kannst.

Aber wie lässt sich so eine Veränderung schaffen?

Ich habe ein paar Tipps, mit denen du nicht nur deine Sommerfigur erreichst, sondern deine Wunschfigur auch den Rest des Jahres halten kannst!

  • Kleine Schritte bewegen Großes

Anstatt dir von einen auf den anderen Tag alles zu verbieten und dich selbst zu quälen, stelle dein Leben Schritt für Schritt um. Tausche Fast Food und Süßigkeiten durch gesunde Mahlzeiten und Snacks wie Obst, Gemüse und Nüsse, gehe zur Abwechslung mal zu Fuß einkaufen und finde weitere Tätigkeiten, die dir Spaß machen und bei denen du dich bewegst. (Beispielsweise Schwimmen, Tanzen, Fußball-Spielen mit Kumpels, Wandern oder Fitness-Kurse im Team)

  • Mache deinen Körper zur Verbrennungs-Maschine

Dein Körper kann viel mehr Energie verwerten, wenn er mit Muskeln bestückt ist, die den ganzen Tag – selbst wenn du gerade keinen Sport machst – Kalorien verbrennen! Deshalb ist Krafttraining nicht nur für die Optik deiner Sommerfigur förderlich, sondern hilft dir auch auf lange Sicht, mehr Energie zu verbrennen und ist ein genialer Schutz gegen den Jojo-Effekt! Warum auch Frauen unbedingt Krafttraining machen sollten, liest du hier.

  • Gesunde Entscheidungen zur Routine machen

Die Versuchungen locken überall und es ist oft so schwer sich zu motivieren – gerade in der kalten, grauen Jahreszeit. Der beste Weg, die guten Vorsätze durchzuziehen ist hier, eine Routine zu erschaffen. Wie das funktioniert lest ihr in unserem Blogbeitrag Motivation? Routine! – Wie du 2018 deine Ziele erreichst.

  • Nicht alles hinschmeißen, wenn du einen schlechter Tag hast

Keiner von uns ist perfekt, auch wenn das von vielen Influencern oft so vorgespielt wird. An manchen Tagen haut man sich aus Lust oder Frust auch mal ne fette Pizza und eine Tafel Schokolade oder eine Packung Chips rein. Und in so mancher Woche kommt auch mal das Training zu kurz, weil man Stress in der Arbeit hat oder kränkelt. Aber das ist kein Grund, alles hinzuschmeißen! Ein schlechter Tag, eine schlechte Woche oder gar ein schlechter Monat macht nicht alles kaputt! Kopf hoch und weitermachen. Denn Dranbleiben ist alles.

Du fragst dich, warum du es trotz vieler Bemühungen einfach nicht schaffst abzunehmen? Dann lese hier: 8 Gründe: Warum nehme ich nicht ab?.

Bewegung in dein Leben integrieren

Damit Fitness zur Routine wird, solltest du Bewegung in einer Form, die dir Spaß macht, in dein Leben integrieren.

Beispielsweise kannst du auch in einem Urlaub, anstatt am All Inclusive Buffet Urlaubskilos anzufuttern, Bewegung mit viel Spaß erleben. Es gibt so viele Möglichkeiten für Aktivurlaube.

Meine Lieblingsbeschäftigung im Urlaub: Strand-Tennis! 🙂

Aktiv im Urlaub

Das kann eine Chance sein, endlich mal Zeit für richtig viel Sport zu haben oder einfach die Möglichkeit auch im Urlaub die sportlichen Ziele weiterzuverfolgen, anstatt nur faul herumzuliegen. Für Sporturlaube gibt es extra Hotels mit vielen Angeboten, wie Tennisplätzen, Fitnessstudio, Wassersport, Fußball und Co.

Beispielsweise findet ihr bei nix-wie-weg.de eine Reihe schöner Sporthotels, die Entspannung und Bewegung im Urlaub super vereinen.

Was ich auch super gerne mache, ist Urlaub in den Bergen. Denn Wandern ist nicht nur ein effektives Training, sondern ist auch gut für die Seele! 🙂

FAZIT

Also Leute, lasst das mit den schnellen Abnehmprogrammen und Diäten und findet Stück für Stück in ein fittes, gesundes und glückliches Leben! Dann bekommt ihr nicht nur eine gute Sommerfigur, sondern könnt eure Wunschfigur auch den Rest des Jahres halten. Ich versuche weiterhin euch dabei zu begleiten und hin und wieder hoffentlich hilfreiche Tipps zu geben.

Eure Mirjam

Kommentar verfassen