Der perfekte Snack vor dem Training: Bananenbrot mit Dinkelgries

Durch meine Experimente in der Fitness-Backstube ist mal wieder etwas Leckeres entstanden: Mein Bananenbrot mit Dinkelgries. Es schmeckt auch ohne zugesetzten Zucker sehr lecker, hat die perfekten Nährwerte für Sportler und eignet sich als gesunde Alternative zu Kuchen oder Süßigkeiten.

Denn wer kennt ihn nicht, den bösen Nachmittags-Süßhunger? Schokolade, Kuchen, Gummibärchen, irgendwas mit Zucker! Aber mit den Süßigkeiten kommt auch meist das schlechte Gewissen und langfristig der nervige Speck. Deshalb muss etwas auf den Tisch, das lecker schmeckt, gesunde Energie gibt und gute Nährwerte hat.

Mein Bananenbrot mit Dinkelgries, gemahlenen Mandeln, Ei und Apfel kann das alles! Es ist luftig locker, lecker, hat viel Eiweiß und kaum Fett, wertvolle Ballaststoffe und wenig Kalorien.

Nach einigem Herumprobieren habe ich das Rezept für das Bananenbrot jetzt sozusagen finalisiert. Allerdings mit der Möglichkeit zu Alternativen, damit sowohl Kalorienzähler als auch Schleckermäuler was davon haben:

Rezept:

  • 2-3 (sehr reife) Bananen
  • 250 g Dinkelgries
  • 150 g gemahlene Mandeln (Alternative: Haferflocken)
  • 100 g Apfelmus (oder Apfel)
  • 3 Eier
  • 8 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • 300 ml Milch (Alternative: Mandelmich usw.)

Folgende Zutaten machen das Bananenbrot perfekt, können von absoluten Kaloriensparern aber weggelassen werden:

  • 50g Süße (z.B. Agavendicksaft)
  • 50 g (Kokos)Öl

Ich habe das Bananenbrot schon mit und ohne gebacken. Wenn man Süße und Fett weglässt, wird es etwas weniger fluffig und natürlich auch weniger süß aber trotzdem lecker.

Wenn euer Bananenbrot noch mehr Eiweiß haben soll, könnt ihr 30-50 g Eiweißpulver hinzufügen. Auch das hab ich schon mal probiert und schmeckt auch gut, hier braucht ihr allerdings ca. 100 ml Flüssigkeit zusätzlich. Ich lasse es in meinem Rezept weg, weil mir das Pulver oft zu künstlich schmeckt.

Zubereitung:

  • Heizt den Ofen auf 170 Grad Umluft vor und stellt eine Backform (am Besten aus Silikon) bereit.
  • Wenn ihr ein Mixgerät habt, könnt ihr einfach alles reinschmeißen und durchmixen. Ansonsten vermischt ihr alle trockenen Zutaten, fügt dann Eier, Banane, Milch und Co. hinzu und mixt alles mit einem Stabmixer.
  • Füllt den (relativ flüssigen) Teig in die Form und backt das ganze für ca. 50 Minuten bei 170 Grad. Schaut am Besten ab einer halben Stunde ab und zu nach dem Bananenbrot. Fertig ist es, wenn es goldbraun und nicht mehr flüssig ist (wie ein gewöhnlicher Rührkuchen).

Nährwerte:

  • 100g haben (ohne Fett + extra Süße) ca. 175 kcal, 20 g kH, 3g Fett und 7 g Eiweiß.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen!

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Dein Kommentar
Dein Name