Wandern für Fitness und Geist

Es ist eine uralte Sportart, die Jung und Alt verbindet und jedes Jahr wieder viele Menschen in die Berge zieht: Das Wandern.

Einen Gipfel zu erklimmen ist ein tolles Gefühl – spätestens wenn man oben ist und die Aussicht genießen kann. Dann steht man da, mit klopfendem Herzen und Schweißtropfen im Gesicht und kann es meist kaum fassen, dass man den langen Weg auf den Gipfel mit den eigenen Füßen zurückgelegt hat. Das ist die Magie beim Wandern: Die wunderschöne Natur, die unvergleichliche Bergluft und der weite Blick auf Himmel, Wolken und die Spielzeugwelt am Boden.

Der Weg nach oben ist oft hart und ein geniales Training für Ausdauer, Beine und Po. Wer wandert, kennt vielleicht das „Was mache ich hier eigentlich?“-Gefühl beim Aufstieg. Wenn der Puls hoch schlägt und die Steigung einfach nicht weniger wird. Aber die schönsten Dinge kommen eben nicht auf leichten Wegen und einen Gipfelblick muss man sich verdienen.

Bei einer Wanderung wirst du nicht nur eine Menge Schweiß los. In der Natur kannst du auch deinen Stress loswerden und die Zeit in einer ruhigen Umgebung genießen.

Warum du unbedingt Wandern gehen musst

  • Für die unvergleichliche Aussicht am Gipfel
  • Für die stressbefreiende Natur und Stille
  • Für das genialste Ausdauer- und Beintraining (und Fettverbrennung!)

Die schönsten Wanderungen in Bayern

Für konkrete Wanderziele haben wir hier noch drei unserer Lieblingswanderungen in Bayern für euch. Nicht weit entfernt von München könnt ihr beispielsweise in Garmisch-Partenkirchen und beim Walchensee & Kochelsee wunderschöne Wanderungen unternehmen.

Jochberg – Wanderung mit Blick auf den Walchensee

Gut geeignet für Anfänger

Die Wanderung auf den Jochberg startet in Kochel am See und geht über einen schönen Wanderweg durch den Wald auf den Jochberg (1565m). Die Tour ist perfekt ausgeschildert und der Gipfel optimal für ein Picknick, da er weitläufig ist und Platz für viele Wanderer bietet. Das Panorama auf die Seen und Berge im Umkreis ist genial und eine Wanderung auf jeden Fall wert.

Im Sommer kann man nach dem Wandern auch prima im Kochelsee Baden gehen.

Die Eckdaten zur Wanderung auf den Jochberg

  • Art: Leichte Bergwanderung
  • Höhenmeter: ca. 750hm in Auf- & Abstieg
  • Gehzeit: Gesamt 3:30h – Aufstieg ca. 1:45h, Abstieg ca. 1:45h
  • Kondition: leicht bis mittel, die ca. 750 Höhenmeter sind nicht zu unterschätzen
  • Technik: mäßig steile Pfade, die Trittsicherheit erfordern
  • Adresse fürs Navi: Kesselbergstraße 7, 82431 Kochel

Ihr könnt die Wanderung zum Jochberg zu einer schönen Rundwanderung über das Ufer des Walchensees machen. Mehr Infos zur Wanderung findet ihr hier.


AUSRÜSTUNG zum Wandern?

Die richtige Schuhwahl (am Besten Wanderschuhe oder Trekkingschuhe) ist sehr wichtig. Denn beim Wandern hat man mit unebenem Boden, Wurzeln und Steinen zu kämpfen und braucht ein festes Schuhwerk, um sich nicht zu verletzen.

Auch wichtig ist ein guter Rucksack, der sitzt und auf Dauer nicht nervt oder am Rücken schmerzt. Eine Kopfbedeckung, die vor Sonne schützt ist vor allem im Sommer – genauso wie eine Sonnenbrille – sehr wichtig.

Eine große Auswahl für die Ausrüstung zum Wandern findet ihr bei Planet Sports.

Denkt auch immer daran, genug zu Trinken mitzunehmen! 2 Liter Wasser braucht man bei einer 4-5 stündigen Wanderung locker! Und nicht bei jeder Wanderung gibt es Hütten, die Essen und Trinken anbieten. Also nehmt auch Riegel oder eine kleine Brotzeit mit.


 

Heimgarten (und Herzogstand) – Wanderung mit Traum-Panorama

Wanderung für Fortgeschrittene – mit Gratwanderung auch schwere Wanderung möglich

Neben dem Jochberg zählen auch Herzogstand (1731m) und Heimgarten (1790m) zu den Klassikern in den bayrischen Voralpen. Die Aussicht ist (nicht nur auf dem Gipfel) genial und die Wanderwege sind schön gestaltet und prima ausgeschildert.

Wandern kann man entweder nur auf den Heimgarten (beginnend von der Heimgartenstraße in Ohlstadt oder von der Talstation Herzogstandbahn am Walchensee) oder zunächst auf den Heimgarten und anschließend über die Gratwanderung weiter zum Herzogstand. Letzteres ist eine anspruchsvolle und kräftezehrende Wanderung für Fortgeschrittene, aber auf jeden Fall die Anstrengung wert.

Die Eckdaten zur Wanderung auf den Heimgarten & Herzogstand

  • Art: schwere Bergwanderung (schwarz)
  • Höhenmeter: Ca. 1200hm in Auf- & Abstieg
  • Gehzeit: Gesamt 5:30h – Aufstieg zum Heimgarten: ca. 2:30, Grat: ca. 1:30h, Abstieg: ca. 1:30)
  • Kondition: schwer – recht lange Tour und am Grat gehts nochmal etwas bergauf und bergab
  • Technik: mittel bis schwer – Am Grat alles gut gesichert, aber man sollte einigermaßen schwindelfrei sein.
  • Adresse fürs Navi: Am Tanneneck 6, 82432 Walchensee

Hier findet ihr mehr Infos zu dieser Tour. Und hier eine alternative Wanderung von Ohlstadt aus nur auf den Heimgarten, ohne schwere Gratwanderung.


 

Daniel – Wanderung mit Blick auf die Zugspitze

Bei Garmisch-Partenkirchen gibt es eine Menge toller Wanderungen. Ein Berg, der mir durch die geniale Aussicht besonders in Erinnerung geblieben ist, ist der Daniel (2340m). Er ist der höchste der Ammergauer Alpen (Tiroler Seite) und bietet daher nicht nur auf dem Gipfel eine super Aussicht (auf Zugspitze, Wetterstein, Ehrwalder Sonnenspitze und viele mehr), sondern schon auf der ganzen Tour! Die Tour ist mittelschwer, verlangt aber gute Kondition. Dafür wird jeder Schritt mit dem wunderschönen Panorama belohnt.

Die Eckdaten zur Wanderung auf den Daniel

  • Art: Mittelschwere Bergwanderung
  • Höhenmeter: ca. 1350hm im Auf- und Abstieg (inkl. extra 30hm Upsspitzen)
  • Gehzeit: Gesamt 6h – Aufstieg ca. 3:15h,  Abstieg ca. 2:45h
  • Kondition: Schwer (recht lange Tour)
  • Technik: Mittel (primär einfacher Steig, einige kleine leichte Kletterpassen)
  • Adresse fürs Navi: Reuttener Straße 1757/13, AT 6631 Lermoos, Österreich

Mehr Infos zur Tour findet ihr hier.


 

Jetzt habe ich euch meine Wander-Highlights und Tipps gegeben und hoffe ich konnte euch inspirieren.

Wenn euch das Thema interessiert, lasse ich sehr gerne weitere Beiträge zu Wandern und Outdoor-Sport folgen. 🙂

2 KOMMENTARE

Kommentar verfassen