Willst du Muskeln, brauchst du Eiweiß. Willst du satt sein, brauchst du Eiweiß. Willst du schön sein, brauchst du…

EIWEISS!

Warum Eiweiß ein „Wundermittel“ ist, hatte ich schon in einem vorherigen Beitrag erklärt. Jetzt stelle ich euch dazu noch in einer Liste die besten Eiweißquellen vor. Ist zwar alles nichts Neues, aber wenn man sich die vielen Lebensmittel mal wieder vor Augen führt, kann man seine Ernährung vielleicht einmal abwechslungsreicher gestalten.

IMG_4671

Meine Top 20 Eiweißquellen und ihre Nährwerte:

Dass Fleisch und Eier viel Eiweiß haben, weiß fast jeder. Aber es gibt noch viele weitere tolle Eiweißquellen.

 100g kcal Eiweiß Fett kH
Ei 153 13g 11g 1g
Hähnchenbrust 108 21g  2g 0g
Quark 68 12g  0,2g 4g
Thunfisch 100 24g 0,5g 0g
Wildlachs 142 20g 6g 0g
Rindfleisch 250 26g 15g 0g
Fetakäse 260 20g 20g 0,7g
Hüttenkäse fettred. 70 13g 0,5g 4g
Tofu (natur) 125 15g 7g 0,5g
Mandeln 577 19g 54g 3,7g
Erdnüsse 570 26g 48g 8g
Leinsamen 400 24g 30g 6g
Chiasamen 400 21g 31g 49g
Haferflocken 370 13g 8g 60g
Amaranth 380 14g 7,1g 65g
Quinoa 345 14g 5g 60g
Rote Linsen 304 23g 1,6g 40g
Kichererbsen 275 20g 3,4g 40g
Reis 350 9,3g 1,1g 76g
Dinkelmehl 340 12g 1,7g 67g

(Achtung: Smartphone Benutzer bitte das Handy quer nehmen, damit die vollständige Tabelle zu sehen ist.)

Eiweißreich und Abwechslungsreich

Wie ihr seht, gibt es viele tolle Eiweißquellen, mit denen man leckeres Essen zaubern kann. Also macht euch doch mal eine leckere Gemüsepfanne mit Kichererbsen oder ein Proteinmüsli aus Haferflocken, Amaranth, Leinsamen und Mandeln! Abwechslung macht Laune!

Und natürlich zeigen wir euch auch immer wieder tolle Rezepte mit viel Eiweiß zum nachkochen und -backen!

Eure Mirjam 🙂

TEILEN
Redaktion Fitnessblog.de / 24 / B.A. Medienwissenschaft / Online Marketing @ machen.de Medien und Marketing GmbH / FITNESS is my lifestyle! ❤

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen