Frühstück: Die wichtigste Mahlzeit des Tages oder doch nicht so wichtig?

Beim Frühstücken scheiden sich die Geister: Viele Menschen behaupten, es wäre die wichtigste Mahlzeit des Tages. Andere kriegen morgens keinen Bissen runter oder verzichten im Rahmen des Intervallfastens ganz bewusst auf das Frühstück.

Aber was stimmt jetzt wirklich? Ist Frühstück gesund und wichtig für unseren Körper oder sollten wir vielleicht sogar darauf verzichten? Wir erklären euch die Vor- und Nachteile des Frühstückens.

FRÜHSTÜCK IST GESUND, WEIL:

  • Liefert Energie für den Tag.
  • Gesundes Frühstück bietet wichtige Vitamine und Mineralstoffe welche der Körper auch zum Abnehmen benötigt.
  • Beugt Heißhungerattacken vor.
  • Gesundes, sättigendes Frühstück hilft beim Abnehmen, da man dadurch weniger zu Heißhunger-Attacken mit ungesunden Snacks neigt und nicht so schnell in die Kalorienfalle tappt.

Gutes Frühstück zum Abnehmen:

Reich an Vitaminen (Obst und Gemüse), Sättigend durch Proteine (Ei, Quark, griechischer Joghurt), Energieliefernd durch komplexe Kohlenhydrate (Vollkornbrot, Haferflocken).

AUF FRÜHSTÜCK VERZICHTEN, WEIL:

  • Längere Essenspausen bieten dem körperlichen Stoffwechsel mehr Zeit zur Regeneration, so hat der Körper die Möglichkeit, Fett zu verbrennen. (Intermittierendes Fasten).
  • Ein Frühstück, welches reich an schnellen und einfachen Kohlenhydraten wie Weißbrot, Marmelade oder Orangensaft ist, treibt den Blutzuckerspiegel schlagartig in die Höhe. Dadurch produziert dieser schnell Insulin, um den Blutzuckerspiegel wieder zu senken. Man Fällt in ein „Tief“ und bekommt schnell wieder Heißhunger. Mehr zum Thema Blutzuckerspiegel und Glykämischer Index lest ihr in unserem Blogbeitrag: „Der Glykämische Index – Abnehmen statt Heißhunger„.

FAZIT:

Beim Abnehmen kommt es auf die gesamte Tagesbilanz an Kalorien an. Es ist also Typsache, wie man seine Kalorien einspart. Wer zu Heißhungerattacken am Vormittag neigt, kann mit einem gesundem, ausgewogenem und sättigendem Frühstück am Morgen Kalorien aus unkontrolliertem (meist ungesundem und vitaminarmen) Essen einsparen und somit Abnehmen.

Wer in der Früh sowieso keinen großen Hunger verspürt, kann durch die längere Essenspause, welche die Fettverbrennung ankurbelt, abnehmen.

Kommentar verfassen