Positiv und motiviert – wie geht das?

Mimi hat Tipps gegen negative Energie für euch!

Wir kennen das alle, manchmal hat man einfach super schlechte Laune und ist irgendwann schon total genervt von sich selbst. Negative Energie nervt einfach und macht alles im Leben schwerer. Aber was soll man machen, wenn gefühlt alles schlecht läuft?

Auf jeden Fall kann man etwas gegen schlechte Laune machen und positive Energie selbst entwickeln. Dadurch kann man sein ganzes Leben positiv beeinflussen und glücklicher gestalten.

Wie das geht? Ich habe in meinem neuen YouTube Video zum Thema „Erste Hilfe gegen schlechte Laune“ einige Tipps für euch, die euch hoffentlich bei der nächsten Schlechte-Laune-Attacke helfen.

5 TIPPS GEGEN SCHLECHTE LAUNE

Hier fasse ich meine Tipps aus dem Video nochmal kurz und knapp für euch zusammen:

  1. Ist es die schlechte Laune wert?

Denk immer daran: In jeder Minute, in der du dich ärgerst, verlierst du 60 glückliche Sekunden!

Ist das den Ärger wirklich wert? Oder willst du dir deine Laune nicht vermiesen lassen? Dann stoppe die negative Energie gleich an dieser Stelle und seh einfach darüber hinweg. Wenn das nicht so einfach geht, nimm dir kurz Zeit für dich, atme so lange tief ein und aus und mach dir gute Gedanken, bis du dich beruhigt hast.

2. Dankbarkeit

Mach dir bewusst, was in deinem Leben gut läuft und für wen oder was du dankbar bist. Führe dir auch vor Augen, welche guten Eigenschaften du selbst hast, was du schon alles geschafft hast und sei stolz auf dich.

3. Erfolge feiern

Erfolge zu spüren gibt neue Energie. Deshalb muss man sich manchmal aufraffen und Dinge tun, vor denen man sich schon lange drückt, oder die keinen Spaß machen, um einen Erfolg zu erleben. Dann fühlt man sich gut und kann mit neuer Energie und guter Laune weitermachen.

4. Bewegung

Bewegung macht einfach gute Laune. Das ist bewiesen! Also raff dich auf, lass den Schweinehund zuhause und beweg dich. Das wird dir mehr Energie und gute Laune geben, was dazu führt, dass du gerne zum Sport gehst. Das führt wiederum dazu, dass du im Alltag aktiver, motivierter und besser drauf bist. Garantiert. 🙂

5. Veränderungen

Viele Menschen sind in ihrem Leben unglücklich, weil sie auf der Stelle treten und sich unwohl in ihrer Situation fühlen – beruflich oder privat. Veränderungen zu wagen, egal ob ganz klein oder groß, macht glücklich und stark. Traut euch und geht einen Schritt nach vorne, damit könnt ihr euer Leben positiv beeinflussen!

Ich hoffe ich konnte euch ein paar gute Tipps geben und euch motivieren. 🙂 Natürlich freue ich mich auch sehr über euer Feedback.

Eure Mimi

1 KOMMENTAR

  1. Hey Mimi, super interessanter Beitrag und sehr wichtiges Thema! Die Emotionen eines Menschens prägen ihn in allen Zeiten, überall und immer, drum ist es so wichtig bei guter Laune zu bleiben, damit man auch immer das beste vom Leben mitbekommt ;). Nur gesunde Gedanken fördern einen gesunden Körper und dies ist doch essentiell für ein glückliches Leben. Nur geht das eben nicht dauerhaft, darum kann ich, oder im Allgemeinen die meisten Menschen solche Tipps wirklich gut gebrauchen, danke dafür :)!
    Zu 1. möchte ich noch etwas hinzufügen, da viele dies für „Humbug“ halten: Atmen hilft tatsächlich. Atmung und körperliches Wohlbefinden gehören eng zusammen: in stressigen Situationen geht der Körper zum Beispiel in eine Art Kampf-/Fluchtmodus, wodurch sich die Luftröhre erweitert, da der Körper nun von einer Gefahrensituation ausgeht und hierbei viel Energie benötigt wird, bei Schock oder Ähnlichem hingegend stockt der Atem quasi durch das Zusammenziehen der Bronchien, es ist also alles mental und körperlich verbunden. Darum ist langsames Ein- und Ausatmen, optimal durch die Nase und nicht den Mund, tatsächlich ziemlich hilfreich zur Beruhigung und sorgt dann eventuell für die gewünschte gute Laune. Alles in allem ein sehr hilfreicher Beitrag auf den ich an einem schlechtes-Wetter-Tag zurückgreifen werde :)!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Dein Kommentar
Dein Name