Protein Käsekuchen

Ein Klassiker, wenn es um eiweißreiches, gesundes Backen geht. Denn der Low Carb Protein Käsekuchen wird aus wenigen Zutaten hergestellt, die wir „Fitness Menschen“ meist sowieso schon Zuhause haben.

Ich zeige euch hier mein persönliches Lieblingsrezept, denn beim Protein Cheesecake kann man viel variieren und rumprobieren. Wer es besonders gesund und kalorienarm will, benutzt beispielsweise nur Magerquark (und keinen Frischkäse) und statt den Kirschen ungezuckerte Beeren. Das wird dann aber eine ziemlich trockene Angelegenheit. Mit dem Frischkäse und den Kirschen (sind ja nur wenige, also das bisschen Zucker kann man verkraften) wird es wirklich richtig saftig und lecker. Wer es besonders süß mag, kann zusätzlich zum Eiweißpulver noch mit Xucker oder Agavendicksaft süßen.

Mein Lieblingsrezept

Zutaten

  • 500 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse
  • 60 g Proteinpulver Vanille
  • 2 Eier
  • 50 ml Milch oder Wasser
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Kirschen aus dem Glas
  • Zimt

Zubereitung

  • Quark, Frischkäse, Proteinpulver, Eier, Milch, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel mit einem Schneebesen oder Rührgerät vermischen. Bei Bedarf noch nachsüßen.
  • Teig in eine längliche Silikonform (oder mit Backpapier ausgelegte Kuchenform) füllen und Kirschen in den Teig drücken.
  • Je nach Geschmack mit Zimt bestreuen.
  • 40 Minuten bei 160 Grad backen. Danach Ofentemperatur auf 100 Grad reduzieren und weitere 50 Minuten backen. Wenn ihr den Kuchen schneller und auf hoher Temperatur backt, wird er außen hart und bleibt innen zu wacklig. … Good things take time! 😉

Nährwerte

100 g (= ein großes Stück) Protein Käsekuchen (mit Rahmfrischkäse und Kirschen) haben circa:

  • 137 kcal
  • 15 g Eiweiß
  • 6 g Kohlenhydrate 

Wirklich absolut empfehlenswert! Also los, probiert es aus! 🙂

TEILEN
Redaktion Fitnessblog.de / 24 / B.A. Medienwissenschaft / Online Marketing @ machen.de Medien und Marketing GmbH / FITNESS is my lifestyle! ❤

2 KOMMENTARE

Kommentar verfassen