Michael Krell – Athlet, Coach, Autor

Am Sonntag traf ich Michael bei der Challenge in Roth, nach seinem sportlichen Einsatz als Schwimmer bei der Team Arndt Staffel. Als Athlet, Triathlon Coach, Buch Autor und Blogger erregte er sofort das Interesse von Fitnessblog.de. Ich will von ihm erfahren, wie er sich auf die Wettkämpfe vorbereitet und was seine Motivation hinter dem Ganzen ist. Denn wenn man die vielen Sportler betrachtet, die bei der Langdistanz (3,8km Schwimmen, 180km Rad und 42,2km Laufen) teilnehmen und an ihre Grenzen gehen, bekommt man wirklich Respekt vor deren unglaublicher Leistung.

DSC_0772
Michael Krell mit Florian Lechner aus dem Arndt Team (http://www.team-arndt.de)

Michael fand durch einen Studienkollegen zur Kombination von Schwimmen, Radfahren und Laufen und nahm 2005 das erste Mal bei einem Triathlon der Kurzdistanz teil. Es war die Herausforderung, die ihn reizte. Das ist es auch, was ihn dazu motiviert, diesen Sport zu treiben: Seine eigenen Leistungsgrenzen zu verschieben.

„Der Mensch ist zu so viel in der Lage, wenn er nur Geduld, Fleiß und Beharrlichkeit an den Tag legt. Es tut zwar weh, aber nur wer seine Grenzen des Öfteren überschreitet, weiß überhaupt wo sie liegen.“

Seit 2011 ist er auch Teil des Triathlon-Teams Arndt. Hier ist er unter vielen Gleichgesinnten, die Spaß am Training und am Wettkampf haben und nicht als Einzelkämpfer, sondern im Team ihre Ziele verfolgen.

Michael´s Tipps für ambitionierte Sportler

Als Triathlon Trainer weiß Michael viel über die Vorbereitung für einen Wettkampf. Beim Training für einen Triathlon, erzählt er, ist das einzige Problem der Zeitmangel. Da man für drei verschiedene Sportarten trainiert, könnte man unendlich viel Zeit in das Training stecken. Michael trainiert daher nicht mehr ganz so viel wie früher, dafür aber zielgerichtet und auch intensiver. 10-14 Stunden Training die Woche wendet er derzeit für sein Training auf.

Dabei trainiert er nicht nur unter freiem Himmel und im Wasser, sondern auch im Fitnessstudio. Für das Staffel-Schwimmen dieses Jahr hat er sich sogar fast ausschließlich im Fitnessstudio vorbereitet. Ich wollte von ihm wissen, welche Vorteile er im Krafttraining sieht.

„Krafttraining hat zwei immense Vorteile im Triathlon. Zum einen natürlich die Erhöhung der Kraft, was sich vor allem beim Schwimmen und Radfahren auszahlt. Dadurch kann man auch Trainingsstunden im Wasser oder auf dem Rad teils damit ersetzen. Zum anderen dient es auch der Verletzungsvorbeugung. Ein stabiles Muskelkorsett unterstützt die Bänder und Sehnen in der Bewegung. Wer regelmäßig 1-2x die Woche Krafttraining mit einbaut ist deutlich weniger anfällig für die typischen Ausdauersportverletzungen wie „Läuferknie“, Rücken- oder Achillessehnenbeschwerden. Damit verringern sich die Ausfallzeiten und demnach erhöht Krafttraining das langfristig mögliche Trainingspensum.“

DSC_0693
Impressionen Challenge Roth 2016

Michael´s wichtigster Tipp für Wettkampfsportler ist:

Etwas mehr Gelassenheit. Es wird oft überschätzt, was man in einem Jahr erreichen kann. Genauso wird aber immer unterschätzt, was man in 10 Jahren erreichen kann. Geduld und Beharrlichkeit zahlen sich immer aus. Fleiß schlägt Talent.“

Nachdem Michael immer mehr Wissen über das Training sammelte, um seine eigene Leistung zu verbessern, bekam er Anfragen von Trainingskollegen, die Unterstützung in ihrer Trainingsplanung suchten. Als Coach kann er heute seine Erfahrung und sein Wissen weitergeben und sein Hobby zum Beruf machen. Denn als er zusammen mit seinem damaligen Freund und Mentor ein Buch schrieb, musste er sich entscheiden, ob er in seinem Beruf bleiben oder hauptberuflich Trainer und Autor werden möchte.

„Noch heute bin ich jeden Tag dankbar mich für letzteres entschieden zu haben. Wer kann schon von sich behaupten, dass er einen Job hat, bei dem er Menschen hilft ihre Ziele und Träume zu erfüllen.“

DSC_0776

Besucht doch mal Michael´s Website, um mehr über sein Coaching zu erfahren und in seinem Blog zu lesen:

http://www.michael-krell.com

Vielen Dank für das Interview lieber Michael!

IMG_20160129_162604

Fotos & Artikel: Mirjam Zeitler

Infos unter: mirjam@fitnessblog.de

TEILEN
Redaktion Fitnessblog.de / 24 / B.A. Medienwissenschaft / Online Marketing @ machen.de Medien und Marketing GmbH / FITNESS is my lifestyle! ❤

1 KOMMENTAR

Kommentar verfassen