Nahrungsergänzungsmittel gibt es im Fitnessbereich eine Menge. Sie sollen dabei helfen, abzunehmen, Muskeln aufzubauen, Fett zu verlieren, sich fit und vital zu fühlen oder bessere Haut und Haare zu bekommen. Aber braucht man für eine gesunde Ernährung wirklich Tabletten und Pillen?

Was bringen Nahrungsergänzungsmittel wirklich?

Ich halte in der Regel nichts von einer Ernährung, die nur auf Shakes und Pillen basiert. Die wichtigsten Nährstoffe sollte man sich meiner Meinung nach durch eine gesunde Ernährung holen. Es gibt aber einige Nahrungsergänzungsmittel auf natürlicher Basis, die zur Unterstützung bestimmt nicht schaden.

Betrachtet man beispielsweise den Eiweißbedarf eines trainierenden Menschen genauer, (mehr dazu lest ihr hier) ist es im Alltag natürlich nicht immer einfach, diesen durch die Ernährung zu decken. Da kann ein Eiweiß-Shake nach dem Training schon helfen. Und auch bei manchen Vitaminen kann man ggf. nachhelfen, wenn man nicht genug frisches Gemüse und Obst zu sich nehmen kann.

Aber wie sieht es mit Fettverbrennung aus? Gibt es Nahrungsergänzungsmittel, die helfen, Fett zu verbrennen?

Fatburner

Es gibt verschiedene Arten von Fatburnern. Einer der Bekanntesten ist L-Carnitin. Dies ist ein körpereigener Stoff, der für den Energiestoffwechsel zuständig ist. Der Körper kann diesen Stoff selbst bilden, nimmt ihn aber hauptsächlich durch Fleisch auf. Viele Anbieter verkaufen L-Carnitin als Tabletten oder in Getränken, die Wirkung ist allerdings umstritten. Generell verbrennt dieser Stoff nicht automatisch Fett, sondern soll unterstützend während sportlicher Aktivitäten wirken.

Mehr zu L-Carnitin und interessanten Studien zur Wirkung des Fatburners erzählt euch Andi (Fit tba) in seinem Video (siehe unten).

Als Fatburner bekannt und beliebt ist auch Koffein. Es ist bekannt dafür, dass es den Stoffwechsel anregen soll und ist deshalb in vielen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten.

Ich habe den natürlichen Fatburner von Lifewize während meiner Intervall-Fastenkur getestet (mehr zu meiner Fasten-Erfahrung findet ihr hier).

Natural Green Burner

Dieser „Natural Green Burner“ basiert auf natürlichem Koffein (er enthält Grüner Kaffee Extrakt, Grüner Tee Extrakt, Guarana Fruchtextrakt, Cayennepfeffer, Weißer Tee Extrakt, Vitamin C, Zink und Kupfer.) Er wird in Deutschland hergestellt, ist vegan, glutenfrei, frei von Gentechnik, Laktose und Konservierungsmittel. Die 8 Kombinierte Inhaltsstoffe sind optimal dosiert basierend auf Studien. (In vielen Fatburnern ist nur Müll drin oder schlecht dosiert oder es fehlen mögliche Wirkstoffe.)

Studien zu den Inhaltsstoffen:

Laut Studien hilft Grüner Tee dabei, Fett zu verbrennen und etwas den Appetit zu zügeln. Vitamin C unterstützt nach weiteren Studien den Muskelaufbau und man verliert schneller Gewicht als ohne Vitamin C. Koffein ist der stärkste legale und nicht schädliche Fettverbrenner der existiert. Cayenne Pfeffer und Kupfer boosten während einer Diät nochmal den Gewichtsverlust und Grüner Kaffee verbrennt durch die Chlorogensäure Fett und boostet die Diät. Auch Zink ist extrem wichtig bei Diäten, da es laut der EU zu einem normalen Kohlehydrat-Stoffwechsel, Eiweiß Stoffwechsel und Fettsäure Stoffwechsel beiträgt.

Meine Erfahrung

Im Rahmen meines Intervall-Fastens habe ich mit dem Lifewize Fatburner 2 Kilogramm in 4 Wochen abgenommen und war damit sehr zufrieden. Ich habe die Tabletten teilweise morgens vor dem Cardio-Training und teilweise abends vor dem Schlafen genommen.

Natürlich kommen solche Nahrungsergänzungsmittel nicht gegen eine schlechte Ernährung und einen Kalorienüberschuss an. Um Erfolge zu erzielen, muss man mehr Energie verbrennen, als man zu sich nimmt (Kaloriendefizit).

Wenn ihr ihn auch mal testen möchtet, findet ihr den Lifewize Natural Green Burner hier bei Amazon und bekommt mit dem Rabattcode FIBLOG10 10 %!

Und jetzt haben wir noch mehr Informationen und Tipps zum Thema Nahrungsergänzungsmittel und Diätpillen für euch von unserem lieben Kollegen Andi aka. Fit tba.

Er klärt euch vor allem über L-Carnitin auf. Die Studien dazu sind echt interessant …

Unser Fazit ist: Die Wirkung von solchen Abnehm-Hilfen wird wohl immer umstritten bleiben. Um Sport und eine gesunde Ernährung wird man wohl nie herum kommen. Aber wenn es Pillen sein sollen, dann auf jeden Fall auf natürlicher Basis.

Eure Mirjam 🙂

TEILEN
Redaktion Fitnessblog.de / 24 / B.A. Medienwissenschaft / Online Marketing @ machen.de Medien und Marketing GmbH / FITNESS is my lifestyle! ❤

4 KOMMENTARE

  1. Echt ein interessanter Blogbeitrag! Ich selber stehe ja solchen Tabletten auch eher kritisch gegenüber, finde es aber sehr interessant, wenn man sich über seine Erfahrungen austauscht, denn man liest ja schon häufig, dass es bei vielen wirklich wirkt und etwas bringt.
    Ich glaube, man kann damit unterstützend etwas bewirken, aber eben keine Wunder. So wie du ja auch schreibst, das es gegen ein Kalorienüberschuss nichts machen kann 🙂

    Liebe Grüße
    Anna

    • Danke dir liebe Anna!
      Genau, das denke ich auch.
      Gegen einen ungesunden Lebensstil können solche Nahrungsergänzungen natürlich nicht an, aber eine gesunde Ernährung und Sport können sie denke ich schon unterstützen.
      Liebe Grüße
      Mirjam

  2. Ich finde, dass man ohne Nahrungsergänzungen abnehmen sollte. Man sollte sich einfach ein Ziel setzen, dieses dann verdreifachen und dieses Ziel anstreben. Somit schafft man sein erstes Ziel mit klax.
    Und wenn man wirklich abnehmen will, dann schafft man das mit Sport und Ernährung!

  3. Sport und Ernährung ist der richtige Weg. Natürlich kann man mit Protein und vllt Creatin im sportlichen Bereich unterstützen. Fatburner hingegen sind nicht mein Ding.
    Ob sie wirklich helfen, sei auch mal dahingestellt. Die meisten Leute sind einfach zu ungeduldig. Gesund Abnehmen ist möglich. Jeder kann es schaffen aber das braucht halt Zeit und auch etwas Disziplin. Es braucht wohl noch viel Arbeit damit es alle verstehen.
    Aber das macht ihr hier wirklich gut! 😉
    Viele Grüße

Kommentar verfassen